Augen-Make-up-Entferner Test 2018

Die besten Eye Makeup Remover im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine schöne und gepflegte Haut benötigt eine umfassende Reinigung und Pflegeroutine. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie sich regelmäßig schminken. Mit einem speziellen Augen-Make-up-Entferner können Sie Mascara und Co. im Handumdrehen abschminken.
  • Die große Auswahl für Make-up-Entferner hat für jeden Anspruch eine individuelle Lösung. So gibt es zum Beispiel Mittel, die sich für reife Haut sehr gut eignen.
  • Ein guter Augen-Make-up-Entferner überzeugt nicht nur mit einer effektiven Reinigung, sondern auch mit pflegenden Wirkstoffen. Dazu können zum Beispiel Vitamin C oder Kollagen gehören.

augen-make-up-entferner-test
Make-up ist für viele ein Teil der täglichen Schönheitsroutine. Ob Sie dabei auf viel Lidschatten, einen extravaganten Kajalstrich und farbigen Mascara setzen oder es schlicht und natürlich halten – nach einem langen Tag muss das Make-up entfernt werden. Wird das Augen-Make-up nicht vor dem Schlafen entfernt, hat dies negative Auswirkungen auf die Haut und die Wimpern. Trockene Hautstellen, Rötungen oder sogar Hautirritationen können die Folge sein. Wenn Sie versuchen, das Make-up mit Wasser und Seife abzuwaschen, ist das Ergebnis selten zufriedenstellend.

Sie verteilen den Mascara im gesamten Gesicht und finden anschließend noch immer Rückstände im Augenbereich. Die Seife kann außerdem in das Auge gelangen, was recht schmerzhaft ist. Eine einfache und sanfte Abhilfe versprechen Augen-Make-up-Entferner. In unserem Augen-Make-up-Entferner-Vergleich 2018 finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema. Welcher ist der beste Augen-Maku-up-Entferner? Gibt es etwas beim Kauf zu beachten? Und welche Augen-Make-up-Entferner-Typen stehen zur Auswahl?

1. Warum ein spezieller Augen-Make-up-Entferner?

Hochwertiges Make-up hält den gesamten Tag über. Selbst Feuchtigkeit ist da kein Problem. Diese Haltbarkeit macht es allerdings auch schwierig, die Produkte einfach abzuschminken. Make-up-Entferner sind eine gute Lösung. Normale Waschlotionen sind nicht darauf ausgelegt, Schminke vernünftig zu entfernen. Selbst wenn die Haut auf den ersten Blick gereinigt wirkt, sind oft noch Rückstände vorhanden, welche die Poren verstopfen und es der Haut erschweren zu atmen.

Bei wasserfesten Augen-Make-up ist besonders viel Vorsicht geboten.

Im Bereich des Augen-Make-up ist dabei besondere Pflege gefragt. Lidschattenpuder setzt sich in den Poren fest und ist nur schwer vollständig zu entfernen. Auch wasserfeste Mascara und Eyeliner stellen eine Herausforderung dar. Die Haut im Augenbereich ist sehr empfindlich. Gelangt selbst eine kleine Menge des Reinigungsmittels in das Auge, sind schmerzhafte Reizungen unvermeidlich.

Ein Augen-Make-up-Entferner adressiert diese und weitere Probleme. Sanfte Lösungsmittel brechen die Verbindungen der Make-up-Moleküle auf. Diese lassen sich anschließend leicht abwischen. Der Augen-Make-up-Entferner kann auf übermäßige Flüssigkeit verzichten. Das entfernte Make-up verläuft nicht im gesamten Gesicht.

2. Welche Augen-Make-up-Entferner-Typen gibt es?

Im Augen-Make-up-Entferner-Test wird schnell klar, dass es eine große Auswahl für passende Angebote gibt. Somit ist es ein Kinderspiel, einen Augen-Make-up-Entferner zu wählen, der speziell auf Sie und Ihren Hauttypen zugeschnitten ist. Die Produkte unterscheiden sich in der Anwendung und in der Zusammensetzung.

Augen-Make-up-Entferner Anwendung/Wirkung/Inhaltsstoffe
Entferner für sensible Haut Die Haut am Auge ist von Natur aus sehr empfindlich. Leiden Sie aber unter speziellen Problemen wie Trockenheit und Rötungen, ist ein Augen-Make-up-Entferner mit schonenden Inhaltsstoffen gefragt. Im besten Fall wird komplett auf Duftstoffe oder Konservierungsstoffe verzichtet. Ein Augen-Make-up-Entferner aus dem Bereich der Naturkosmetik kann besonders überzeugen. Zusätze aus pflegenden Pflanzenölen spenden Feuchtigkeit oder wirken antibakteriell.
Entferner für reife Haut Ab einem Alter von knapp 25 Jahren setzt die Hautalterung aktiv ein. Die Haut verliert im Laufe der Zeit an Elastizität und Feuchtigkeit. Es kommt zur Bildung von Falten. Ein Augen-Make-up-Entferner mit Wirkstoffen wie Q 10 angereichert, regt die Kollagenproduktion der Haut an und hilft, den Regenerationsprozess zu beschleunigen. Ideal für müde Augen, die von leichten Falten umrandet sind.
Entferner mit Öl Ölhaltige Augen-Make-up-Entferner sind aus einem Augen-Make-up-Entferner-Vergleich nicht wegzudenken. Das Öl ist ein perfektes Medium, um die abgetragenen Moleküle einzufangen und von der Haut abzuheben. Leiden Sie unter fettiger Haut, nutzen Sie einen Augen-Make-up-Entferner ohne Öl.
Entferner mit Pads Die Augen-Make-up-Entferner Pads unterscheiden sich hauptsächlich in der Anwendung von flüssigen Augen-Make-up-Entfernern. Die Pads sind mit dem Entferner getränkt und werden direkt auf der Haut angewendet. Einfach die Augenpartie abwischen. Sie sind eine praktische Wahl, sind Sie häufig auf Reisen.

3. Augen-Make-up-Entferner richtig verwenden

Das abschminken kann sehr mühsam sein.

Obwohl es auf den ersten Blick kaum so scheint, als ob Sie bei der Anwendung von einem Augen-Make-up-Entferner etwas falsch machen können, sollten Sie sich ein paar Tipps zu Herzen nehmen.

Verwenden Sie nicht zu viel von dem Augen-Make-up-Entferner. Selbst wenn Sie eine dicke Schicht Camouflage-Make-up und Concealer abschminken möchten. Eine kleine Menge ist absolut ausreichend. Wird zu viel Augen-Make-up-Entferner auf das Wattepad aufgetragen, kann die Flüssigkeit leicht in das Auge eindringen. Dies ist nicht schmerzhaft, aber auch nicht unbedingt angenehm. Darüber hinaus verschmiert das abgenommene Make-up sehr stark.

Wenn Ihr individueller Augen-Make-up-Entferner-Testieger kein Pad ist, dann nutzen Sie zum Abschminken ein Wattepad mit strukturierter Oberfläche. Das gleitet besonders sanft über die Haut. Ein Wattebausch kann sich leicht in den Wimpern verfangen und diese abbrechen.

Drücken und Reiben ist dank der Augen-Make-up-Entferner nicht notwendig. Das Pad sanft über das Auge streifen. Wird zu viel Druck ausgeübt, kann das die Wimpern brechen und die Haut röten.

4. Die richtige Pflege nach der Reinigung

Haben Sie den Augen-Make-up-Entferner-Test abgeschlossen, ist die Gesichtspflege noch nicht beendet. Selbst der beste Augen-Make-up-Entferner ist nicht in der Lage, die Haut langfristig mit pflegenden Inhaltsstoffen zu versorgen. Daher unbedingt nach der Reinigung eine Gesichtscreme oder eine Augencreme auftragen. Dies versorgt die empfindliche Haut am Auge mit Feuchtigkeit. Möchten Sie sicherstellen, dass die Inhaltsstoffe ihre volle Wirkung entfalten, dann nutzen Sie vor dem Auftragen ein Gesichtswasser. Dies reinigt die Poren zusätzlich.

5. Alternativen zum Augen-Make-up-Entferner

Für empfindliche Augen gibt es selbstverständlich auch alternativen.

Machen Sie einen Augen-Make-up-Entferner-Vergleich um zu sehen, ob die Angebote Ihnen zusagen. Möchten Sie lieber mit alternativen Reinigungsmitteln arbeiten, könnten diese Angebote für Sie interessant sein:

  • Reinigungstücher
  • Gesichtsmilch
  • Reinigungsschaum

Nicht jedes Produkt ist geeignet, um wasserfestes Make-up sauber von der Haut zu entfernen. Nehmen Sie nach der Reinigung ein Gesichtswasser, und streifen sie die Haut mit einem Pad ab. Sind auf dem Pad deutliche Rückstände von Schmutz und Make-up sehen, ist der Reiniger für Ihre Haut nicht passend.

6. Augen-Make-up-Entferner – was sagt die Stiftung Warentest?

Parabenfreie Make-up Entferner

Parabene sind synthetisch gewonnene Wirkstoffe, die als Weichmacher dienen. Sie bereiten die Haut darauf vor, bestimmte Wirkstoffe besser aufzunehmen. Es wird vermutet, dass die Anwendung von Paraben die Struktur der Haut auf Dauer schwächt. Möchten Sie einen besonders schonenden Augen-Make-up-Entferner verwenden, verzichten Sie auf Angebote, die Parabene enthalten.

Die Stiftung Warentest hat sich Augen-Make-up-Entferner aller Preisklassen angeschaut. Dabei ist sie zu dem Ergebnis gekommen, dass ein günstiger Make-up-Entferner nicht unbedingt schlecht sein muss. Im Make-up-Entferner-Vergleich konnten Produkte aller Preisklassen überzeugen.

7. Was kostet ein Augen-Make-up-Entferner?

Sie können einen Augen-Make-up-Entferner kaufen, der weniger als drei Euro kostet. Das Angebot in Drogerien und dem Supermarkt ist umfangreich. In der Kategorie Augen-Make-up-Entferner sind es die folgenden Anbieter, von denen Sie gute Produkte erwarten können:

  • Alessandro
  • Sante
  • Clinique
  • Vichy
  • Avene
  • L’Oreal
  • Balea
  • La Roche Posay
  • Maybelline
  • Nivea
  • Garnier
  • Lancôme
  • Artdeco

Achtung: Machen Sie nicht den Fehler und denken, der beste Augen-Make-up-Entferner ist automatisch auch teuer. Vergleichen Sie die Angebote genau miteinander. Kleine ml-Mengen sind in einigen Fällen nur auf den ersten Blick günstig. Beachten Sie den Preis pro 100 ml, der in der Regel angegeben ist.

8. Vorteile und Nachteile in der Übersicht

Haben Sie Ihren individuellen Augen-Make-up-Entferner-Vergleichssieger erst einmal gefunden, dann geht die tägliche Pflegeroutine leicht von der Hand. Die Vorteile und Nachteile von einem guten Augen-Make-up-Entferner sind dabei eindeutig.

  • Entfernt auch wasserfestes Make-up
  • Schnelle Reinigung, auch wenn viel Make-up vorhanden ist
  • Pflegende Inhaltsstoffe, passend zum Hauttyp
  • Benötigt Wattepads

Hinweis: Da sich Ihre Haut im Laufe der Zeit verändert, ist es wichtig, Ihre Pflegeprodukte in regelmäßigen Abständen auf Ihre Haut abzustimmen. Das gilt nicht nur für den Augen-Make-up-Entferner, sondern auch für Reinigungscremes, Gesichtsmasken oder das Gesichtswasser.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...