Duschpaneel Test 2018

Die besten Duschpaneele im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • In einem modernen Badezimmer ist ein Duschpaneel immer öfter zu sehen. Im Gegensatz zur klassischen Duscharmatur ist das Paneel mit vielen Funktionen ausgestattet, die Ihr Badezimmer in eine echte Wohlfühloase verwandeln.
  • Ein einfaches Duschpaneel kombiniert einen Duschkopf mit Massagestrahlen. Die Ausstattung kann aber auch ein Badradio oder einen Dampfgenerator umfassen.
  • Die Duschsäule wird in vielen Größen und unterschiedlichen Designs angeboten. Sie lässt sich in einer Duschkabine oder in Kombination mit einer Badewanne verwenden. Achten Sie bei der Wahl darauf, ein Duschpaneel zu nutzen, das für Ihr Badezimmer geeignet ist. So kann zum Beispiel ein zu schweres Paneel Probleme bei der Wandbefestigung verursachen.

duschpaneel-test
Sie möchten aus Ihrem Badezimmer einen Ort zum Wohlfühlen machen? Dann verzichten Sie nicht darauf, jeden Bereich des Raumes zu optimieren. Für ein unvergleichliches Duscherlebnis ist ein Duschpaneel eine wunderbare Wahl. Die modernen Badezimmerarmaturen überzeugen dabei nicht nur mit einem erstklassigen Design, sondern auch mit einer umfangreichen Ausstattung. Aber was hat ein Duschpaneel zu bieten? Welche technischen Ausstattungen sind möglich? Und was sollte ein gutes und günstiges Duschpaneel kosten? Nutzen Sie die Kaufberatung aus unserem Duschpaneel-Vergleich 2018 dazu, um Ihre Duschkabine mit dem perfekten Stück auszustatten.

1. Was ist ein Duschpaneel?

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Duscharmatur lediglich aus einer Metallstange und einem Brausekopf bestand. Moderne Duschen sind mit einem hochwertigen Duschpaneel ausgestattet. Die Duschsäulen bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Ihr Duscherlebnis zu optimieren. Der Duschkopf ist in das Paneel integriert. Es handelt sich häufig um eine Regendusche. Diese wird zumeist von einem einstellbaren Massagestrahl begleitet. Weitere Ausstattungen für ein Duschpaneel sind unter anderem die Folgenden:

  • Badezimmerradio
  • Strahlen für die Körpermassage
  • Thermostat für eine präzise Wassereinstellung

Möchten Sie ein Duschpaneel kaufen, das auf die aktuellsten Technologien setzt, dann stehen auch Angebote mit einem Bildschirm und sogar einer Internetverbindung bereit. Über einen Touchscreen können Sie während der Morgendusche Ihre E-Mails ablesen oder auf dem Fernseher die Nachrichten verfolgen.

2. Duschpaneel Kaufberatung – Darauf sollten Sie Wert legen

Ob Sie Ihr Badezimmer von Grund auf renovieren oder lediglich ein wenig Luxus in den Raum bringen möchten, ein Duschpaneel ist eine exzellente Wahl. Die Auswahl ist enorm. Es ist leicht, hier den Überblick zu verlieren. Gibt es das beste Duschpaneel? Und wer benötigt welche Armaturen? Wir haben die Fakten in der Übersicht.

2.1. Achten Sie auf Qualität

Ein hochwertiges Duschpaneel soll Ihnen viele Jahre gute Dienste leisten. Daher sollten Sie hier auf keinen Fall auf eine billige Kopie von hochwertigen Markenprodukten setzen. In einem Duschpaneel-Test ist leicht zu erkennen, dass es große Unterschiede im Bereich der Qualität gibt. Verlassen Sie sich auf die Produkte von bekannten und beliebten Marken für Badezimmerarmaturen und Bademöbeln. Diese bieten passende Paneele in jedem Preissegment:

  • Acquamarin
  • AcquaSin
  • D & S Vertriebs GmBH
  • GAJO
  • Glasdeals
  • Sanlingo
  • Trading Monkeys
  • Steinkirch
  • Wunderbad
  • Whirlpool
  • Kaldewei
  • Keramag
  • Duravit

2.2. Hochwertige Materialien

Eine Oase der Entspannung mit einer Duschpaneel.

Im Duschpaneel-Vergleich stellt sich heraus, dass die Produkte zumeist aus Edelstahl oder Kunststoff gefertigt sind. Ein hochwertiges Produkt verzichtet weitgehend auf den Einsatz von Kunststoff. Robuster Edelstahl ist langlebig und pflegeleicht. Die feuchte Umgebung der Dusche ist belastend und auf erstklassige Materialien sollten Sie nicht verzichten.

2.3. Die Ausstattung

Für Ihren individuellen Duschpaneel-Test sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Ausstattung Sie wünschen. Je umfangreicher die gebotenen Möglichkeiten, umso teurer das Duschpaneel. Nicht jede Ausstattung ist unbedingt notwendig, auf andere sollten Sie bestehen.

Badezimmerradio und Co.Die technische Ausstattung ist reiner Luxus. Radio und TV sind nicht notwendig für eine pflegende und entspannende Dusche, aber sie sind eine schöne Ergänzung.

Ausstattung Funktionen
Integrierter Duschkopf Der Duschkopf ist häufig fest in das Paneel integriert und kann nicht bewegt werden. Sie können allerdings die Strahlart einstellen und die Strahlintensität. Besonders beliebt ist die Regenbrause, die feine Tropfen über eine große Fläche abgibt. Zusätzlich zum Duschkopf sollte eine Handbrause vorhanden sein.
Massagedüsen Einige Modelle setzen auf eine Massagedüse für den Nackenbereich, andere haben bis zu 10 separat einstellbare Massagedüsen für den Körperbereich. Bedenken Sie bei der Auswahl, dass die Düsen zusätzliches Wasser verbrauchen. Wenden Sie die Massagedüsen im Badezimmer daher nur dann an, wenn Sie diese auch wirklich genießen möchten.
Dampfgenerator Verwandeln Sie eine geschlossene Duschkabine in ein Dampfbad. Ein Dampfgenerator ist im Idealfall separat vom Duschkopf nutzbar. Ein normaler Duschvorhang ist nicht ausreichend, um den Dampf einzufangen. Der Dampfgenerator ist passend für eine begehbare Dusche.

2.4. Duschpaneel-Anschluss

Das Paneel kann an eine normale Mischbatterie angeschlossen werden. Ihr persönlicher Duschpaneel-Vergleichssieger muss lediglich in der passenden Größe vorhanden sein. Es ist dabei nicht relevant, in welcher Höhe sich die Mischbatterie befindet. Höhenunterschiede zwischen der Mischbatterie und dem Wasseranschluss am Paneel werden mit entsprechenden Schläuchen überbrückt.

Bei der Installation ist zu beachten, in welcher Höhe das Paneel am besten anzubringen ist. Neben den Platzverhältnissen in der Dusche ziehen Sie auch die Körpergröße der Personen ein, welche die Dusche nutzen. Der Duschkopf sollte sich mindestens in einer Höhe von 2 m befinden. Bei Bedarf auch höher.

Tipp: Haben Sie einen limitierten Platz, halten Sie Ausschau nach einem Duschpaneel für die Eckmontage. Diese Modelle lassen sich platzsparend integrieren und sind ein echter Hingucker.

2.5. Design für das Duschpaneel

Die richtige Duschtemperatur nutzen

Eine heiße Dusche ist vor allem in den kalten Wintermonaten sehr angenehm. Leider sind hohe Temperaturen nicht gut für die Haut. Ab einer Wassertemperatur von 43 °C beginnt die Haut sich zu röten und sie wird aktiv beschädigt. Hautärzte empfehlen eine Duschtemperatur von 35 °C oder weniger. Das gilt auch für ein Bad.

In Sachen Design gibt es viel Abwechslung zu entdecken. Ob Sie ein Duschpaneel mit Thermostat, Brause oder Duschradio verwenden, der Look ist entscheidend. Moderne Designs verzichten auf Unnötiges. Einfache und klare Linien machen das Duschpaneel passend für jede Badeinrichtung. Aber auch Angebote mit einem aufwendig gestalteten Dekor sind erhältlich. Bedenken Sie dabei, dass ein Duschpaneel über einen langen Zeitraum im Einsatz ist – Ihr Geschmack könnte sich über die nächsten fünf Jahre durchaus ändern. Ein neutrales Design ist so immer passend.
Nicht im klassischen Stil gehalten, aber dennoch zeitlos schön ist ein Duschpaneel aus Glas. Ist dieses Design für Ihren Duschpaneel-Vergleichssieger passend, gibt es Modelle mit Klarglas und mit Milchglas zur Auswahl. Das Glas benötigt allerdings mehr Pflege als ein Duschpaneel aus Edelstahl. Am besten regelmäßig zusammen mit der Duschwand aus Glas reinigen.

3. Duschpaneel – Was sagt Stiftung Warentest

Wer auf der Suche nach dem besten Duschpaneel ist, der schaut gern zur Stiftung Warentest, um einen Duschpaneel-Vergleichssieger zu finden. Leider gibt es aktuell keinen Test, der sich mit dem Thema beschäftigt.

Kalkablagerung ist ein häufiges Problem im Badezimmer.

Bis der Duschpaneel-Test zu finden ist, können Sie sich aber darüber informieren, welche Badreiniger die Stiftung empfiehlt. So können Sie das Badezimmer problemlos sauber halten. Überraschend ist, dass ausgerechnet Meister Proper das Schlusslicht im Test darstellt.

4. Die Badezimmerplanung selber durchführen

Ein Badezimmerdesign will gut durchdacht sein. Die Renovierung des Nutzraums ist mit hohen Kosten verbunden. Das Konzept sollte hier bis in das letzte Detail passend sein. Vom Badlüfter, über den Duschhocker bis hin zur Anti-Kalk-Düse im Wasserhahn, es müssen viele Entscheidungen getroffen werden. Online finden Sie tolle Angebote für Badezimmerplaner. Darüber hinaus kann es sich auch lohnen, mit einem Profi zusammenzuarbeiten.

Wer auch Ihr Badezimmer plant, mit einem Duschpaneel machen Sie nichts falsch. Hier die Vor- und Nachteile in der Übersicht:

  • Umfangreiche Ausstattung
  • Hohe Langlebigkeit
  • Vielfältige Designs
  • Teurer als klassische Badarmaturen
  • Benötigt recht viel Platz

Hinweis: Eine Badezimmerrenovierung mit Weitblick legt das Raumkonzept darauf aus, in Zukunft als barrierefreies Bad zu fungieren. Durch einfache Umbauarbeiten sollten Sie in der Lage sein, den Raum bei Bedarf anzupassen.

5. Wie häufig sollte man duschen?

Hautärzte raten davon ab, zu häufig unter die Dusche zu steigen. Wenn möglich, ist ein 48-Stunden-Rhythmus vollkommen ausreichend. Dies gilt natürlich nicht, wenn Sie zwischendurch zum Sport gehen oder es im Sommer sehr heiß ist. Übermäßiges Duschen trocknet die Haut aus und greift die natürliche Schutzschicht an.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...