Intensivtönung Test 2018

Die besten langanhaltenden Tönungen im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Intensivtönung ist eine gute Alternative zur klassischen Färbung. Die Farbe eignet sich für alle Haartypen und ist sehr lange haltbar.
  • Intensivtönungen sind keine permanente Lösung. Sie färben die Haare ein und die Pigmente waschen sich nach und nach aus dem Haar. Abhängig von der Farbe bleibt die Tönung bis zu 8 Wochen erhalten.
  • Die Tönung ist grundsätzlich für jede Haarfarbe geeignet. Allerdings kann es zu leichten Abwandlungen zur gewählten Farbe kommen, abhängig von Ihrer natürlichen Haarfarbe. Vor allem sehr helles Haar kann Probleme verursachen.

intensivtönung-test
Sie haben Lust, Ihre Haarfarbe zu ändern, möchten sich aber nicht permanent festlegen? Dann ist eine Intensivtönung die beste Wahl. Sie ist bis zu acht Wochen haltbar und wäscht sich anschließend ohne Probleme wieder raus. Sie ist im Vergleich zu einer Färbung sehr schonend zur Haarstruktur. Das Angebot für die Haartönung ist groß. Welches Produkt ist also das Beste? Was sollten Sie für die Wahl der richtigen Intensivtönung beachten? Und wie wird eine Tönung korrekt verwendet? Wir haben uns die Angebote im Intensivtönung-Vergleich 2018 genauer angeschaut. Dank unserer Kaufberatung für Intensivtönung können Sie ein Produkt verwenden, das für Ihre Haare die beste Wahl ist.

1. Was ist eine Intensivtönung

Wir färben uns seit Jahrtausenden die Haare. Wo in der Vergangenheit Naturprodukte lediglich dafür ausgereicht haben, eine recht begrenzte Farbpalette abzudecken, können wir heute auf Angebote zurückgreifen, die alle Farben des Regenbogens bieten. Dabei stehen uns generell drei verschiedene Arten der Haarfärbung zur Verfügung:

  • Tönungen
  • Intensivtönungen
  • Färbungen

Achtung: Naturprodukte wie Henna eignen sich zwar sehr gut für die Färbung der Haare, das Ergebnis ist allerdings nicht immer vorhersehbar. Die natürlichen Pigmente werden von jeder Haarstruktur anders aufgenommen und auch die Qualität des Produktes spielt eine große Rolle. Die permanente Färbung mit Naturprodukten sollte im Vorfeld an einer kleinen Haarsträhne getestet werden.

2. Wie funktioniert das Färben der Haare?

Unsere natürliche Haarfarbe wird durch die Dichte und Art der Haarpigmente bestimmt. Es ist möglich, diese mit anderen Farbpigmenten zu mischen oder zu überlagern. Das Haar nimmt die Farben in die Struktur auf und hält sie dort fest.

Tönungen sind schonender zur Kopfhaut als Colorationen.

Ihr Intensivtönung-Vergleichssieger lagert die Pigmente lediglich in der oberen Haarschicht ein. Dies bedeutet, dass sie mit der Zeit an Halt verlieren und sich auswaschen. Ihre natürliche Haarfarbe wird wieder sichtbar. Eine Färbung lagert die Farbe tief in der Haarstruktur ein. Die chemischen Bestandteile gehen eine feste Bindung ein. Möchten Sie diese Farbe nicht mehr verwenden, ist es notwendig, eine neue Farbschicht überzulegen oder die Haare zu schneiden.

Der Unterschied zwischen einer normalen Haartönung und einer Intensivtönung liegt in der Haltbarkeit der Farbe. Eine leichte Tönung ist häufig bereits nach zwei bis drei Wochen ausgebleicht. In einem Intensivtönung-Test ist zu erkennen, dass die Farbe häufig bis zu acht Wochen und länger zu sehen ist.

Sämtliche Haarfärbemittel haben Vor- und Nachteile zu bieten.

Haarfärbemittel Vor- und Nachteile
Tönung Möchten Sie sich nicht festlegen, ist eine Tönung die passende Wahl. Sie bringt für einen kurzen Zeitraum einen frischen Wind in Ihre Frisur und anschließend genießen Sie Ihre natürliche Farbe. Da die Deckkraft der Farbe eher begrenzt ist, eignet sie sich leider nicht immer für alle Haarfarben. Haben Sie zum Beispiel sehr dunkle Haare, ist eine Färbung oft nicht effektiv. Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, die Haare häufig zu tönen – die Struktur der Haare wird stark belastet.
Intensivtönung Die hohe Haltbarkeit und vergleichsweise gute Deckkraft macht die Intensivtönung zum klaren Gewinner im Vergleich mit einer klassischen Tönung. Das umfassende Farbsortiment hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Auch dunkelbraune oder schwarze Haare lassen sich mit dieser Haarcoloration einfärben. Ein Nachteil ist die höhere Belastung für die Haare.
Färbung Ist die Entscheidung für eine permanente Haarfärbung gefallen, gibt es kein zurück. Die Haare lassen sich nicht entfärben und in vielen Fällen ist lediglich das Abschneiden der Haare möglich, um die eigene Farbe wiederzusehen. Gefärbte Haare müssen regelmäßig am Ansatz gefärbt werden, um nicht ungepflegt auszusehen. Die Coloration ist außerdem sehr belastend für die Haarstruktur. Allerdings ist es möglich, jede nur erdenkliche Haarfarbe zu erhalten.

3. Intensivtönung Kaufberatung – So klappt es mit der passenden Farbe

Intensivtönung halten ungefähr sechs bis acht Wochen.

Auswaschbare Haartönungen sind für viele Verbraucher die erste Wahl. Die Haarfärbemittel sind für Damen und Herren gleichermaßen geeignet. Spezielle Haarfärbemittel für Herren haben in der Regel lediglich weniger Farbe in der Packung, da kurze Haare behandelt werden. Darüber hinaus gibt es keinen Unterschied zwischen den Intensivtönungstypen. Möchten Sie eine Intensivtönung kaufen, die auch die Profis für ihren Friseurbedarf nutzen, dann halten Sie nach Angeboten der folgenden Anbieter Ausschau:

  • Schwarzkopf
  • Garnier
  • L’Oreal

Sie erhalten die Intensivtönungen in der Drogerie bei Rossmann oder DM ebenso wie im Supermarkt. Verzichten Sie darauf, billige Produkte von unbekannten Marken zu verwenden. In einem Intensivtönung-Vergleich stellt sich heraus, dass Billigprodukte zumeist sehr schädlich für die Haare sind. Denn obwohl eine Färbung der Haare generell eine hohe Belastung für die Haarstruktur ist, gibt es sehr sanfte Intensivtönungen. Erfahrene und bekannte Hersteller bieten zumeist verlässliche Farben, die keine Allergien auslösen und sanfte Inhaltsstoffe verwenden. Haben Sie die beste Intensivtönung gefunden, können Sie sich auf viele Vorteile freuen.

  • Hohe Deckkraft und eine sehr gute Farbtreue
  • Große Farbauswahl
  • Auch für weiße Haare und zur Grauabdeckung geeignet
  • Pflegende Inhaltsstoffe
  • Teurer als Vergleichsprodukte

3.1. Intensivtönung richtig anwenden

Ammoniak

Ob Sie sich in eine echte Blondine verwandeln möchten, oder lediglich ein intensives Farbergebnis wünschen, viele Produkte setzen dafür auf den Wirkstoff Ammoniak. Ammoniak quellt die Haare auf, was notwendig ist, um neue Farbpigmente dauerhaft in der Haarstruktur einzulagern. Es gibt viele Diskussionen darüber, ob Ammoniak die Beanspruchung der Haare unnötig erhöht, oder ob nicht. Fest steht aber, dass es moderne Farbprodukte gibt, die auf den Einsatz vom Ammoniak komplett verzichten. Sie müssen in einem individuellen Intensivtönung-Test herausfinden, ob Ihre Farbe ein zufriedenstellendes Ergebnis bringt.

Beachten Sie vor dem Kauf Ihrer Intensivtönung die Hinweise auf der Gebrauchsanweisung. Eine gute und günstige Intensivtönung macht es einfach, die Haare selber zu tönen. Ob die Haartönung rot oder braun ist, spielt dabei keine Rolle. Das Haar zu tönen, können Sie natürlich auch dem Friseur überlassen. Hier müssen Sie jedoch wesentlich höhere Kosten in Kauf nehmen.

Im Intensivtönung-Vergleich ist die Anwendung zumeist sehr ähnlich aufgebaut. In das frisch gewaschene und handtuchtrockene Haar wird die Tönung sorgsam einmassiert. Wenn möglich sollten Sie es vermeiden, das Färbemittel auf die Kopfhaut oder die Stirnpartie zu schmieren. Es kann vorkommen, dass Flecken auf der Haut zurückbleiben. In diesem Fall einfach die Haut mit ein wenig Essig abreiben. Die Flecken verschwinden innerhalb von 1-2 Tagen aber auch von alleine.

In der Gebrauchsanweisung ist zu lesen, wie lange die Intensivtönung einwirken muss. Bis zu 20 Minuten ist eine typische Einwirkzeit. Anschließend die Farbe mit warmem Wasser ausspülen. Verwenden Sie ein Handtuch und Kleidung, die ein paar Spritzer Farbe nicht stört. Die Farbe lässt sich nur schwer aus den Textilien auswaschen.

3.2. Intensivtönung – Was sagt Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hat einen ausführlichen Bericht rund um das Thema Intensivtönungen für Sie. Der allgemeine Tenor ist sehr positiv. Die Farben überzeugen mit einer guten Deckkraft und einer leichten Anwendung. Als einziges Manko wird genannt, dass es zu leichten Farbveränderungen mit roten Tönungen auf hellen Haaren kommen kann.

4. Haarmittel zum Auswaschen von Tönungen

Die Farbe gleichmäßig und sauber auftragen.

Beginnt die Tönung leicht auszublassen, ist der Farbton nicht immer ansehnlich. Sie können das Auswaschen der Farbe beschleunigen, indem Sie zu einem alt bekannten Hausmittel greifen.
Verwenden Sie Essig für die Haarwäsche. Der Speiseessig ist in der Lage, die bestehenden Farbverbindungen zu brechen und somit beschleunigt er das Ausbleichen dieser. Den Essig vor der Haarwäsche für ein paar Minuten einwirken lassen und anschließend die Haare wie gewohnt schamponieren.

Tipp: Sind Ihnen Intensivtönungen und Färbungen nicht geheuer, dann versuchen Sie Haarkreide. Dieses spezielle Beauty-Produkt ist für alle Haarfarben geeignet. Die Haarkreide wird einfach ausgewaschen und hinterlässt keine sichtbaren Rückstände.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,45 von 5)
Loading...