Lidschatten Test 2018

Die besten Lidschatten-Paletten im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Damen und Herren nutzen seit Jahrtausenden Lidschatten. In der Vergangenheit wurde unter anderem gefärbte Erde verwendet. Heute können Sie aus einem enorm großen Sortiment von Lidschatten-Farben und -Arten wählen.
  • Ein hochwertiger Lidschatten kann in vielen Bereichen überzeugen. Es lässt sich leicht auftragen und setzt sich nicht in feinen Fältchen fest. Darüber hinaus ist er auch intensiv in der Farbe und hält den ganzen Tag.
  • Immer mehr Verbraucher entscheiden sich dazu, Naturkosmetik zu verwenden. Auch für Lidschatten gibt es Angebote, die auf die Zusätze von chemischen und synthetischen Inhaltsstoffen verzichten.

lidschatten-test

Das Auftragen von Make-up gehört für viele zur täglichen Routine. Neben Lippenstift und Wimperntusche ist es vor allem der Lidschatten, der oft zum Einsatz kommt. Entsprechend groß ist die Auswahl für das Beauty-Produkt. Sie können nicht nur aus unzähligen Farben wählen, sondern auch aus diversen Lidschatten-Typen.

Dies macht die Wahl des richtigen Produktes nicht gerade leichter. Was macht einen Lidschatten-Vergleichssieger aus? Welche Inhaltsstoffe sind für einen guten Lidschatten wichtig? Und was sollte ein Lidschatten kosten? Mit unserem Lidschatten-Vergleich 2018 beantworten wir alle Fragen rund um das Thema. Dank unserer Lidschatten-Kaufberatung ist das passende Angebot für Sie im Handumdrehen gefunden.

1. Welche Lidschatten-Typen gibt es?

Der Lidschatten ist eines dieser Produkte, das in allen denkbaren Variationen erhältlich ist. Für viele ist Lidschatten dabei immer das gleiche Produkt. Doch Schminkprofis wissen, dass es eine breite Palette für hochwertige Lidschatten-Typen gibt. Jeder Lidschatten hat dabei Vorteile und Nachteile zu bieten.

Lidschatten-Art Anwendung
Puder-Lidschatten Puder-Lidschatten ist die bekannteste Art der Schminke. Wobei er in gepresster Form am häufigsten verwendet wird. Sie können den Lidschatten aber auch als losen Puder erwerben. Hier lassen sich Farben mischen und tolle Looks gestalten. Für unterwegs ist dieser Lidschatten aber eher unpraktisch. Passen Sie beim Auftragen auch auf, sich nicht mit dem Puder die Kleidung zu verstauben.
Lidschatten-Creme und -Mousse Der Lidschatten in Form von Creme oder Mousse ist für Personen mit trockener Haut eine gute Wahl. Er wird in kleinen Tiegeln oder in Stiftform angeboten. Die Anwendung ist dabei denkbar einfach. Achten Sie darauf, nicht zu viel von dem Lidschatten aufzutragen – er kann sich in der Lidfalte sammeln und unschöne Ränder bilden.
Minerallidschatten Auch der Minerallidschatten ist in gepresster Form und als loser Puder zu erhalten. Bei der Zusammensetzung kommen natürliche Inhaltsstoffe zum Einsatz, die zum Beispiel aus Lavagestein gewonnen werden. Dieser Lidschatten ist extrem hautfreundlich.

Achtung: Leiden Sie unter extrem empfindlicher Haut, sollten Sie unbedingt einen Lidschatten-Test durchführen, bevor Sie das Produkt im Alltag tragen. Eine allergische Hautreaktion kann bis zu 24 Stunden nach dem Autragen auftreten – warten Sie diese Zeit nach dem Test unbedingt ab.

2. Lidschatten richtig anwenden

Was auf den ersten Blick kein Problem zu sein scheint, ist auf den zweiten Blick ein Minenfeld der Beauty-Fehler. Abhängig von Ihrer Haut und dem verwendeten Lidschatten, muss das Produkt jeweils anders behandelt werden. Einige Fehler werden dabei immer wieder gemacht:

  • Lidschatten zu dick aufgetragen
  • Lidschatten an der falschen Stelle am Lid aufgetragen
  • Keine Farbverläufe

Besonders häufig ist zu sehen, dass der Lidschatten in zu vielen Schichten aufgetragen wurde. Der Puder oder die Creme setzen sich dann in der Lidfalte ab und beginnen zu bröckeln. Dieser Effekt verstärkt sich zumeist im Laufe des Tages.

Die Augenfarbe perfekt in Szene setzen.

Auch ist es nicht sinnvoll, einen kräftigen Lidschatten über das gesamte Lid zu verteilen. Um eine elegante Kontur um das Auge zu bringen, ist es wichtig, mehrere Farben miteinander zu kombinieren. Möchten Sie lediglich einen ebenmäßigen Teint schaffen, verwenden Sie einen Concealer und arbeiten Sie anschließend eine leichte Puderschicht ein – Lidschatten ist in diesem Fall nicht nötig.

Kommen mehrere Farben gleichzeitig zum Einsatz, müssen diese miteinander verblendet werden. Dies ist am besten mit einem passenden Applikator umzusetzen. Die kleinen Applikatoren, die in den typischen Lidschattenpaletten zu finden sind, sind selten geeignet, um ein gutes Augen-Make-up zu zaubern. Nutzen Sie täglich Lidschatten, sollten Sie nicht darauf verzichten, die passenden Make-up-Pinsel zu kaufen. Hochwertige Produkte sind aus Tierhaaren gefertigt. Hier ist für Allergiker Vorsicht geboten. Kennen Sie die zu vermeidenden Kardinalsfehler, dann können Sie damit beginnen, die Profi-Tricks anzuwenden.

Bereiten Sie mit einer Grundierung das Auge vor. Dafür eignet sich eine helle Farbe wie Beige, die nah an Ihrer natürlichen Hautfarbe ist. So ebnen Sie die Grundfarbe aus und verhindern, dass die Oberfarbe fleckig wird. Tragen Sie anschließend Ihren gewünschten Farbton auf das gesamte bewegliche Lid auf. Mit dem Applikator die Farbe am Rand mit der Grundierung verblenden. Möchten Sie einen schönen Akzent setzen, dann arbeiten Sie eine dunklere Farbe ein. Setzen Sie den Farbakzent am äußeren Augenrand an und wischen Sie die Farbe in die Lidfalte. Runden Sie das Make-up mit einem passenden Lidstrich und Mascara ab. In Ihrem persönlichen Lidschatten-Vergleich können Sie testen, ob es für Sie einfacher ist, mit einem Puder oder einer Creme zu arbeiten.

3. Was ist der aktuelle Lidschatten-Trend?

Smokey Eyes ein Klassiker für ein schön Abend.

In Sachen Make-up gibt es in jeder Saison ein paar neue Trends. Dabei sind nicht immer alle alltagstauglich, andere schaffen es, sich zu beliebten Klassikern zu entwickeln. Ein Beispiel dafür ist der Smokey Eye Look. Dunkler Lidschatten wird verwendet, um einen mysteriösen Style zu schaffen. Der Look zeichnet sich vor allem durch die Farbwahl aus. Schwarz und Grau werden miteinander vermischt.

In jedem Jahr gibt es außerdem eine Trendfarbe zu entdecken. Für den Sommer sind es zumeist frische Farben, die zu einem natürlichen Make-up passen. Auch Gold und Silber sind immer wieder beliebt. Lidschatten mit Perlmutteffekt oder leichtem Glitzer ist eine schöne Abwechslung zu robusten Farben.

4. Lidschatten Kaufberatung

Das Angebot für Lidschatten ist umfangreich. Aber welcher Hersteller kann mit Leistung überzeugen? Im Lidschatten-Test sind es die folgenden Marken, die immer wieder zu sehen sind:

  • Maybelline New York
  • L’Oréal Paris
  • Sleek MakeUp
  • oshide
  • Technic
  • w7
  • Zeagoo
  • LaRoc
  • Accessotech
  • Blush Professional
  • Manhattan
  • Wet’n’Wild
  • DISINO
  • Badgequo
  • Ularma

4.1. Guter Lidschatten muss nicht teuer sein

Verbraucher sind oft der Meinung, dass ein gutes Produkt automatisch teuer ist. In einem Lidschatten-Vergleich ist jedoch zu sehen, dass der beste Lidschatten nicht unbedingt ein hohes Preisschild tragen muss.

Die Stiftung Warentest hat Lidschatten getestet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Preis keinen echten Unteschied für das Ergebnis macht. Selbst günstige Puderlidschatten können den Tag ohne Probleme überstehen.
Sie können bedenkenlos einen günstigen Lidschatten kaufen.

Hinweis: Der Preis für das Make-up-Produkt variiert stark. Sie erhalten einzelne Farben bereits für zwei Euro. Eine umfassende Lidschatten-Palette kann auch schnell bis zu 80 Euro kosten.

4.2. Inhaltsstoffe beachten

Lidschatten bei Wimpernverlängerung

Eine temporäre Wimpernverlängerung ist mit einem guten Mascara schnell umgesetzt. Immer mehr Damen entscheiden sich aber auch für eine permanente Wimpernverlängerung. Die angesetzten Wimpern müssen nicht besonders behandelt werden. Es ist möglich, Ihre normale Routine für das Schminken auch nach einer Wimpernverlängerung durchzuführen.

Ein klassischer Lidschatten kann Allergien hervorrufen. Die Haut reagiert zum Beispiel auf verwendete Konservierungstoffe oder Parfum. Naturkosmetik ist in diesem Fall eine gute Alternative. Die Produkte sind frei von Mineralöl, Parabenen oder künstlichen Konservierungsstoffen.

4.3. Stimmt die Deckkraft?

Nicht jeder Lidschatten eignet sich für jeden Look. Benötigen Sie einen Lidschatten, der eine hohe Deckkraft hat, können Sie diese einfach auf dem Handrücken testen. Bleibt die Farbe auch beim Verwischen gut deckend, dann haben Sie Ihren Lidschatten-Vergleichssieger gefunden. Möchten Sie einen Lidschatten kaufen und auf den besten Preis nicht verzichten, dann testen Sie den Lidschatten in der Drogerie und bestellen Sie ihn online.

Das große Online-Sortiment hat in der Regel alle bekannten Marken und vieles mehr für Sie im Angebot.

5. Vorteile und Nachteile von Lidschatten in der Übersicht

Lidschatten ein ein klassisches Produkt, das wie Parfüm und Make-up zur täglichen Schmink-Routine gehört. Ein guter Lidschatten hat eine hohe Deckkraft und hält den gesamten Tag. Die Vorteile eines guten Lidschattens liegen klar auf der Hand:

  • Einfache Anwendung
  • Setzt sich nicht in der Lidfalte fest
  • Schonend zur Haut
  • Kann Allergien hervorrufen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,18 von 5)
Loading...